Kawasaki Modelle 2018

Die Ninja H2-Modelle haben weltweit für enormes Aufsehen gesorgt. Jetzt beginnt die „heiße“ Reservierungsphase für die beiden Kawasaki-Topmodelle: Bis zum 19. Dezember 2017 nehmen die Kawasaki-Vertragspartner weltweit verbindliche Bestellungen an.

Begeisterte Fans auf Messen und in den sozialen Netzwerken, eine Vielzahl von Anfragen bei den Händlern: Mit den Ninja H2-Modellen hat Kawasaki nicht nur die technologische Leistungsfähigkeit des Kawasaki-Konzerns eindrucksvoll unter Beweis gestellt, sondern auch dem Thema Motorrad ganz allgemein einen kräftigen Schub verpasst.
 
Nach der weltweiten Euphorie wird nun festgelegt, wie viele dieser einzigartigen Kompressor-Motorräder des Modelljahres 2018 in Japan gefertigt werden. Daher nehmen die Kawasaki-Vertragspartner in Deutschland bis zum 19. Dezember 2017, 12:00 Uhr MEZ, verbindliche Bestellungen für die Ninja H2 (200 PS, mit Straßenzulassung) und die Ninja H2R (310 PS, nur für die Rennstrecke und ohne Straßenzulassung) an.

Dabei zählt auch der Grundsatz: „Wer zuerst kommt, fährt zuerst!“ Die Auslieferung der Fahrzeuge erfolgt in Reihenfolge des Auftragseingangs und beginnt in der zweiten Hälfte Februar 2018 für die Ninja H2 und im April 2018 für die Ninja H2R.
 
Die unverbindlichen Preisempfehlungen für die beiden Modelle stehen inzwischen fest: Die Ninja H2 wird jetzt mit Öhlins Federbein und neuer Traktionkontrolle ( Bosch IMU ) für 28.500 Euro angeboten, die Ninja H2R kostet 55.000 Euro (jeweils inklusive MwSt., zuzüglich Fracht).

Zusätzlich gibt es 2018 auch wieder das Sondermodell Ninja H2 Carbon für 31.500.- Euro inkl. Mwst zzgl. Fracht

Die Ninja H2R wird samt Reifenwärmern sowie Montageständern für vorne und hinten ohne Aufpreis ausgeliefert. Außerdem gehört es zu den Kaufmodalitäten der Ninja H2R, dass vor Bestellung ein Dokument mit speziellen Nutzungsbedingungen vom Käufer unterzeichnet werden muss.

Um jetzt eine Ninja H2 oder Ninja H2R verbindlich zu bestellen, kontaktieren Sie Ihren Kawasaki-Händler RSI-PERFORMANCE